Splitter-Eiche im Großen Garten Dresden

„Splitter-Eiche“ im „Großen Garten“ Dresden

Nachtaufnahme mit Blitzlicht und Taschenlampe der „Splitter-Eiche“ im „Großen Garten“ in Dresden

Zitat von Mark Twain auf der Gedenktafel zur „Splitter-Eiche“

„Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.”

mehr lesen…

Teilzitat von der Internetseite der Sächsischen Zeitung Dresden

„Die altehrwürdige Eiche  [auch „Splitter-Eiche“ genannt]  südlich des Mosaikbrunnens  [im Großen Garten in Dresden]  hat im Laufe ihres 300-jährigen Lebens schon etliche Kriege überlebt. Auch den Angriff auf Dresden in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945, als unzählige Bomben die Stadt zerstörten. Der Zweite Weltkrieg hinterließ allerdings Spuren an dem Baum, die bis heute sichtbar sind. Bombensplitter haben den unteren Teil des Stammes auseinandergesprengt, ein tiefer Spalt ist geblieben. Die Eiche wächst dennoch weiter…”

(Quelle)

Hintergrundinformationen zur Aufnahme mit der Splitter-Eiche

  • Hinter dem dicken Eichenbaumstamm der „Splitter-Eiche“ befestigte ich auf einem Stativ einen Stabblitz „Metz Mecablitz 45 CT-1”. (Zum Vergleich unten das selbe Bild, jedoch ohne Blitzlicht aufgenommen.)
  • Aus etwa 30 Meter Entfernung hellte ich von rechts mit einer Taschenlampe „Fenix FD65” die Bäume auf.
  • Mit dem „Yongnuo RF-603N II” löste ich funkferngesteuert Kamera und Blitz aus.
  • Da der Weißabgleich auf Blitzlicht und Taschenlampe erfolgte, wirkt der Himmel durch die lichtverschmutzende Straßenbeleuchtung mit Natriumdampflampen apo­ka­lyp­tisch verfremdet.
  • Unterhalb links im Gebüsch, teilweise bräunlich-orange durchscheinend, ein mit Laternen beleuchteter Parkweg.
  • Rechts im unteren Drittel im Horizont (rechts neben der „Splitter-Eiche“), eine nächtlich beleuchtete Straße.

Technische Infos zur Aufnahme mit der Splitter-Eiche

Objektiv: TAMRON SP AF 28-75mm F2.8 aspherical
Zommeinstellung: 28 mm
Belichtungszeit: 30 Sekunden
Verwendete Blende: f/5,6
Empfindlichkeit: ISO 1600
Belichtung: M (manuell)

Fotovergleich

Aufnahme der Splitter-Eiche ohne Blitzlicht
Aufnahme der Splitter-Eiche ohne Blitzlicht
Aufnahme der Splitter-Eiche mit Blitzlicht hinter dem Baumstamm
Aufnahme mit Blitzlicht hinter dem Baumstamm

(Größere Ansicht: Klick ins Bild)

weitere Fotoexperimente   │   Kommentar schreiben

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich sehr, dass dir gerade dieses Bild hier offenbar besonders gefällt! Frage mich: Dieses Foto — sowie auch all die anderen Aufnahmen auf meiner Webpräsenz — kann man gern von mir erwerben…