Striezelmarkt Dresden - ein Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Dresden

Striezelmarkt Nr. 584 — ein Weihnachtsmarkt in Dresden

Der Name von diesem Weihnachtsmarkt ist abgeleitet vom mittelhochdeutschen Struzel oder Striezel, dem Dresdner Stollen.

mehr lesen

Als einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands geht der Dresdner Striezelmarkt auf das Jahr 1434 zurück.

Der Dresdner Striezelmarkt hat bis heute vieles aus seiner langen und reichen Geschichte als gelebte Tradition beibehalten und sich so unverwechselbar und sehr beliebt gemacht. Hierzu gehört, dass die Händler und Schausteller (es sind mehr als 250!) überwiegend volkstümliches Kunsthandwerk anbieten. Die Besucher finden hier Engel, Räuchermänner und Striezelkinder sowie die berühmten Pyramiden und Schwibbögen. Desweiteren kann man hier Spielzeuge aus Holz und Stoff, Weihnachtssterne und Glasbläser-Objekte bestaunen und als besonderes Weihnachtsgeschenk mitbringen.

Mit ihren 14,62 Meter Höhe steht auf dem Dresdner Striezel- oder Wiehnachtsmarkt die größte erzgebirgische Stufenpyramide der Welt. Schon von weitem ist sie gut zu sehen und strahlt von der Mitte des Altmarktplatzes über den gesamten Markt.

Panoramabild (über 180°) vom Weihnachtsmarkt

Panoramafoto Weihnachtsmarkt Dresden
Striezelmarkt Nr. 584 in Dresden (größere Ansicht: Klick ins Bild)

Kommentar zum Weihnachtsmarkt schreiben

Verfasst von BILDERMANN ®

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich sehr, dass dir gerade dieses Bild hier offenbar besonders gefällt! Frage mich: Dieses Foto — sowie auch all die anderen Aufnahmen auf meiner Webpräsenz — kann man gern von mir erwerben…