Tabelle der Mischungsverhaeltnisse zum Ansetzen einer Arbeitsloesung im Schwarz-Weiss-Fotolabor

Arbeitsloesung: Formel + Hilfstabelle Mischungsverhältnisse Fotochemie

Mischungsverhältnisse von Fotochemiemenge plus Wasser zu einem Endvolumen an Fotochemie in der Schwarz-Weiss-Dunkelkammer

Hier erfährst du, wie du schnell eine benötigten Fotochemiemenge für ein bestimmtes Endvolumen der Arbeitsloesung im Schwarz-Weiss-Fotolabor ermittelst


Vorabbemerkungen zum Filmentwickeln

Zum richtigen Ausentwickeln von Schwarz-Weiss-Filmen benötigt man eine bestimmte Mindestmenge (Volumen) Arbeitsloesung an Entwickler pro Film.

Wird jedoch die Menge der Arbeitsloesung unterschritten — man kann auch statt einer Kippentwicklung durch ein ständiges Rollen der Entwicklerdose mit weniger Volumen Filmentwicklerlösung einen Film entwickeln — erhält man einen unbrauchbares Ergebnis. Der Entwickler ist vorzeitig aufgebraucht. Der Film wird somit nicht komplett ausentwickelt oder es können in dem angesetzten Volumen an Arbeitsloesung nur weniger Filme entwickelt werden.

Die Menge der benötigten Arbeitsloesung (Filmentwicklerlösung) wird meist schon durch das Fassungsvermögen der Filmentwicklerdose vorgegeben. Hierzu findest du auf den Dosenboden eine Übersicht mit den verschiedenen Volumina zum Entwickeln mehrerer Filmme zugleich.


Formel zum Ansetzen der Arbeitsloesung

Endvolumen (in ml)
dividiert durch
(1+Mischungsverhältnis)
ergibt
benötigte Chemiemenge (Entwicklerkonzentrat)

Beispiel:

Es soll ein Kleinbildfilm 135 in Rodinal R09 in der Verdünnung von 1+100 in einer Filmentwicklerdose mit einem Fassungsvermögen von 600 ml entwickelt werden:

  1. Mischungsverhältnis: 1+100 = 101
  2. Benötigte Fotochemie: 600 dividiert durch 101
    = 5,94 ml Fotochemiemenge

FAZIT: Es werden also 594 ml Wasser und (aufgerundet) 6 ml Rodinal R09 Flüssigkonzentratentwickler zum Ansetzen für 600 ml Enwicklerlösung in der Verdünnung von 1+100 benötigt.

TIPP: Mit einer Einmalspritze, welche nach Benutzung in Krankenhäusern oder Arztpraxen ohnehin entsorgt werden, lässt sich diese „Feinarbeit” gut meistern.


Herunterladen der Formel zum Ansetzen einer Arbeitsloesung sowie einer Tabelle mit Mischungsverhältnissen an Fotochemie zum Ausdrucken, Laminieren und Aushängen in deiner Dunkelkammer im A4-Format

pdf-datei-icon2download pdf-Datei (49 KB)

Arbeitsloesung — Kleine Hilfe und Tipps beim Ansetzen von Fotochemie: Fazit

Mit der Formel und der Hilfstabelle kannst du schnell die benötigten Fotochemiemenge für ein bestimmtes Endvolumen an Arbeitsloesung im Schwarz-Weiss-Fotolabor ermitteln.

HINWEIS: Solltest Du Fragen zur Schwarz-Weiss-Negativfilm-Entwicklung, zu speziellen Schwarz-Weiss-Negativfilm-Entwicklerrezepten oder vielleicht Fragen zu anderen Themen der Schwarz-Weiss-Dunkelkammer haben, kannst du dich gern an mich wenden.

Weitere Beiträge ► Schwarz-Weiss-Dunkelkammer

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich sehr, dass dir gerade dieses Bild hier offenbar besonders gefällt! Frage mich: Dieses Foto — sowie auch all die anderen Aufnahmen auf meiner Webpräsenz — kann man gern von mir erwerben…